Im August 2020 erhielt die DBHG – neben anderen Bhutangesellschaften – von der bhutanischen Botschaft die Bitte, sie bei der Suche nach deutschen Handwerksmeistern für einen Einsatz in Bhutan zu unterstützen. Der Hintergrund: Wegen der Corona Pandemie konnten viele indische Fachkräfte, die bisher im Baugewerbe in Bhutan gearbeitet haben, nicht mehr nach Bhutan einreisen. Gleichzeitig ist – ebenfalls wegen der Pandemie – die Arbeitslosigkeit, besonders unter den Jugendlichen, gestiegen. Die Regierung hat deshalb den Plan entwickelt, eigene Fachkräfte für das Baugewerbe zu qualifizieren. Gesucht werden dafür Handwerksmeister insbesondere in folgenden Gewerken: Maurerarbeiten, Bautischlerarbeiten, Klempnerarbeiten, Elektroarbeiten, Schweißen, Gebäudemalerei, Innenarchitektur, Heizung, Belüftung und Kühlung. Die DBHG hat sich deshalb mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks in Berlin, der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH auf die Suche begeben und konnte bereits Interessenten identifizieren. Zwei Handwerksmeister sind bereits ausgereist, einer davon wurde von unserer Schwestergesellschaft Pro Bhutan rekrutiert. Die Einsätze werden vergütet und sollen bis zu einem Jahr dauern – mit Option auf Verlängerung.

Ein Blick zurück: Die DBHG hat die Herausforderungen bei der beruflichen Bildung in Bhutan bereits öfters thematisiert und hofft, dass mit dieser Initiative ein langfristiger Beitrag geleistet werden kann. (Thunlam 2020)

Verwandte Projekte
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen